Proseminar: Aussagenlogik und Boolesche Algebren

WiSe 2024, Universität Hamburg

Koordinierung: Dr. Yurii Khomskii

Teilnehmende:
  1. Kjell Behne
  2. Marie Feddersen
  3. Lisa Friedl
  4. Maximilian Lesi
  5. Philipp Lesi
  6. Kira Obiedzinski
  7. Franziska Schneider
  8. Yuqian Wang
  9. Qiman Yin

Aussagenlogik, Boolsche Algebren (und mehr)

Die Aussagenlogik beschäftigt sich mit den Regeln des logischen Schließens für Verknüpfungen zwischen Aussagen: z.B. ist die Aussage "A und B" ist genau dann wahr, wenn sowohl A als auch B wahr ist, und die Aussage "A oder B" genau dann wahr, wenn mindestens eine der beiden Aussagen A und B wahr ist. Die Verknüpfungen "und", "oder", "nicht" usw. verhalten sich hier wie algebraische Operationen. In diesem Proseminar wollen wir uns hauptsächlich mit der grundlegenden Theorie der Aussagenlogik und ihrer Verbindung zu Booleschen Algebren beschäftigen. Darüber hinaus betrachten wir eine Erweiterung der Aussagenlogik, die sogenannte "Modale Logik", und gegebenenfalls eine Einführung in die Prädikatenlogik.

Das Proseminar findet als Blockveranstaltung im digitalen Format, in Februar/März 2024, statt.

Literatur

Links

Vorträge

Wann                 Wer                 Was                 Abschnitt                 Notizen                
1. Mo 4 März, 16:00 Philipp Lesi Einführung und Syntax der Aussagenlogik Dirk van Dalen: 1.1 (S. 6-15)
2. Di 5 März, 12:00 Maximilian Lesi Semantik der Aussagenlogik Dirk van Dalen: 1.2 (S. 15-21)
3. Mi 6 März, 12:00 Kjell Behne Kalkül des natürlichen Schließens Dirk van Dalen: 1.4 (S. 30-40)
4. Mi 6 März, 14:00 Lisa Friedl Der Vollständigkeitssatz der Aussagenlogik Dirk van Dalen: 1.5 (S. 40-47)
5. Do 7 März, 12:00 Franziska Schneider Weitere Eigenschaften der Aussagenlogik Dirk van Dalen: 1.3 (S. 21-29)
6. Do 7 März, 14:00 Marie Feddersen Boolsche Algebren Blackburn et al: 5.1, S. 262-274
7. Di 12 März, 12:00 Qiman Yin Modale Logik I Blackburn et al, S. 2-15
(konkrete Beispiele weglassen)
8. Di 12 März, 14:00 Yuqian Wang Modale Logik II Blackburn et al, S. 16-26
9.

Mi 13 März, 14:00
(Ohne Plenum)
Kira Obiedzinski Einführung in die Prädikatenlogik Intermediate Logic: Chapter 5 (kurze Zusammenfassung);
6.1, 6.2, 6.3; 6.7. 7.1, 7.2, 7.4, 7.5
(Sie dürfen selbst entscheiden, wie viel Detail Sie präsentieren wollen).