Schriftzug: Fachbereich Mathematik 
  UHH > Fakultäten > MIN-Fakultät > Mathematik > IT@math   Sitemap Suchen Hilfe there is no english version of this page  

AFS-Nutzung am Fachbereich Mathematik

AFS ist das Netzwerkdateisystem am Fachbereich Mathematik. Dort sind die Homeverzeichnisse untergebracht, außerdem die Homepageverzeichnisse. Unix- wie Windowssysteme verwenden dasselbe Dateisystem. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, das AFS auch auf Mac OS X-Systemen, Notebooks, selbst gepflegten bzw. privaten Rechnern und auch von Zuhause aus zu nutzen.

Hinweis: Aktuellere Informationen zur Nutzung und Einrichtung von AFS finden sich auch im IT-Wiki.

Zugriffsberechtigung und Beschränkung der Zugriffsdauer

Für den Zugriff benötigen Sie ein Ticket (Kerberos-Ticket und AFS-Token) als Ausweis; das passiert auf normalen Computern des Fachbereichs automatisch. Aus Sicherheitsgründen ist die Lebenszeit eines Tickets beschränkt, momentan auf eine Woche.

Langzeitlogins unter Linux

Auf der Kommandozeile unter Linux erhalten Sie ein neues Ticket mit folgendem Befehl: kinit; aklog. (wenn Sie für längere Rechenjobs länger gültige Tickets benötigen, schreiben Sie bitte eine Support-Anfrage an die IT-Gruppe).

Unix-Berechtigungen

Unix-Berechtigungen sind im AFS weitgehend bedeutungslos. Stattdessen gibt es sehr flexible Access Control Lists. Aktuell kann jeder auf sein eigenes Homeverzeichnis zugreifen, im www-Bereich gibt es teilweise Gruppenberechtigungen. Sie können für Ihre Arbeitsgruppe auch ein Gruppenverzeichnis einrichten lassen, auf das eine AFS-Gruppe zugreifen kann, deren Mitglieder Sie selbst bestimmen und verwalten können. Bei Zugriffsproblemen und Bedarfen wenden Sie sich bitte an den Request-Tracker mit einer Support-Anfrage. (Bitte unbedingt Kennung, Funktion und Verzeichnis angeben).

SSH-Logins

Passwortlose SSH-Logins mit öffentlichen Schlüsseln sind nicht möglich, da der Zielrechner nicht ohne Passwort oder Kerberos-Ticket auf Ihr Homeverzeichnis zugreifen kann. Wenn Sie bereits ein Kerberos-Ticket haben, könen Sie dieses an den Ziel-Rechner weitergeben und sich so passwortlos einwählen: ssh -K <Zielrechner>

Installationshinweise für selbst gepflegte Rechner

Anleitungen für die Installation von AFS unter verschiedenen Betriebssystemen, unter anderem Linux, Windows und OS X finden Sie in unserem IT-WIKI.

Linux

Unser Kerberos-REALM heißt MATH.UNI-HAMBURG.DE mit den Servern kerberos.math.uni-hamburg.de, kerberos2.math.uni-hamburg.de und kerberos3.math.uni-hamburg.de. Die AFS-Server sind afs-core.math.uni-hamburg.de, afs-core2.math.uni-hamburg.de und afs-core3.math.uni-hamburg.de, die AFS-Zelle heißt math.uni-hamburg.de.

Als normaler Benutzer benötigen Sie ein Kerberos-Ticket und ein AFS-Token: kinit KENNUNG ; aklog

Windows

Für die 32-bit-Version von Windows XP gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die auch für 32-bit-Versionen von Windows Vista und Windows 7 funktioniert. Des weiteren eine Update-Anleitung zur Aktualisierung bereits installierter Kerberos- und OpenAFS Software.

Für 64-bit-Versionen von Windows (7, Vista und XP) gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Des weiteren eine Update-Anleitung zur Aktualisierung bereits installierter Kerberos- und OpenAFS Software.

Wenn Sie diesen Anleitungen nicht folgen können: Sie benötigen krb5.ini und CellServDB und Sie müssen wissen, dass unsere AFS-Zelle math.uni-hamburg.de heißt.

Mac OS X

Die Installation wurde mehrfach erfolgreich durchgeführt. Hier die Kurzanleitung.


 
  Seitenanfang  Impressum 2014-11-14, wwwmath (JHS)