Universität Hamburg - Fachbereich Mathematik-
- Schwerpunkt Mathematische Statistik und Stochastische Prozesse

Hans Daduna

Von mir betreute und inzwischen abgeschlossene Diplomarbeiten, Staatsexamensarbeiten und Masterarbeiten:

  1. Josef Hemker (1987): Durchlaufzeiten in geschlossenen Netzwerken von Warteschlangen (Ausgezeichnet mit dem Studentenpreis der Deutschen Gesellschaft für Operations Research 1988,) erschienen in Auszügen als
    Hemker, Josef: A note on sojourn times in queueing networks with multiserver nodes, Journal of Applied Probability 27, 469 - 474, 1990
  2. Jörg Kreyser (1987): Untersuchung einfach auswertbarer Bedienungssysteme mit kundenabhängigen Bedienungsdisziplinen
  3. Andreas Wulff (1987): Anwendung stochastischer Prozesse in der Populationsgenetik
  4. Andreas Schroth (1988): Der Interrupted Poisson Process - Struktur und Anwendung in der Nachrichtenverkehrstheorie
    (in Zusammenarbeit mit Siemens AG)
  5. Jutta Köhn (1988): Kundenwartezeiten in Reparatursystemen für austauschbare Geräte
  6. Ursula Dankert (1988): Reversibilität und Quasireversibilität in Netzwerken von Warteschlangen
  7. Heinke Höck (1988): Markov Felder und ihre Anwendung auf zeitdynamische Interaktionsmodelle der Ökologie
  8. Oliver Thoms (1990): Optimierung eines Wartesystems mit mehreren verschiedenen Bedienern
  9. Meinhard Greß (1990): Approximative Modellierungsverfahren in komplexen Netzwerke (Zusammenarbeit mit Nixdorf AG)
  10. Hartmut Holz (1991): Stabilitätsprobleme bei Assembly-Systemen mit unterschiedlichen Eingangsprozessen
  11. Bernd Heidergott (1992): Sensitivitätsanalyse stochastischer Systeme (Zusammenarbeit mit German Manufacturing Center, IBM)
  12. Silke Rosenow (1992): Ein stochastisches Traveling Salesman Problem
  13. Reinhard Moratz (1993): Ein neues Lernverfahren für Mustererkennung mit Schwellwertnetzen (Fachbereich Informatik der Universität Hamburg - Mitbetreuung)
  14. Jürgen Waskewitz (1993): Markovsche stochastische markierte Graphen
  15. Olaf Seebeck (1993): Vergleich mehrkanaliger Bedienungssysteme mit und ohne Möglichkeit von Kanalwechseln
  16. Stephan Meyer (1993): Zerlegungsformeln für Verweilzeitverteilungen in Warteschlangennetzen
  17. Hans-Heinrich Cordes (1993): Stochastische Nicht-Nullsummenspiele
  18. Tosten Korts (1993): Markovsche Interaktionsprozesse auf polnischen Räumen
  19. Dirk Hastedt (1994): Überholvorgänge in Warteschlangennetzwerken
  20. Adriana Treichel (1994): Informationsverarbeitung einer Nervenzelle
  21. Bernd Treichel (1994): Diskrete Lokationsprobleme bei zufälligen Einflüssen und zeitlich sich änderndem Umfeld
  22. Matthias Wangler (1994): Verweilzeiten und Durchlaufzeiten in offenen stochastischen Netzwerken mit systemzustandsabhängigen Bedienraten
  23. Christian Schnack (1995): Warteschlangen unter N-Politik als Modelle für signalgesteuerte Verkehrsknotenpunkte
  24. Anke Neumann (1995): Markovsche Zufallsfelder zur Segmentierung medizinischer Bilder (Zusammenarbeit mit Philips Forschungslabor, Hamburg)
  25. Bernadette Desert (1997): Lineare stochastische Netzwerke in diskreter Zeit: Gleichgewichtsverhalten und Durchlaufzeitverteilungen, erschienen in Auszügen als:
    Desert, Bernadette; Daduna, Hans: Discrete time tandem networks - Effects of different regulation schemes for simultaneous events, Performance Evaluation 47, 73 - 104, 2002
  26. Martin Zaddach (1998): Wege der transienten Optimierung - Ein zeitdiskreter adaptiver Ansatz für PENELOPE (Fachbereich Informatik - Mitbetreuung)
  27. Astrid Ruck (1998): Die Einschwingzeit von geschlossenen Jackson-Netzwerken mit einem Anwendungsbeispiel zur Mustererkennung
  28. Sonja Peterson (1999): Product-form networks of queues with signals, erschienen in Auszügen als
    Peterson, Sonja: General batch service disciplines - A product-form batch processing network with customer coalescence, Mathematical Methods of Operations Research 52, 79 - 97, 2000
  29. Christian Malchin (1999): Positive und negative Assoziationskonzepte: Theorie und Anwendung auf Zufallsfelder
  30. Maike Schwarz (2000): Untersuchungen zur Lagerhaltung: K-Kurven-Methode und Sicherheitsbestände (Zusammenarbeit mit IBM Deutschland Informationssysteme, Heidelberg) (Ausgezeichnet mit dem Studentenpreis der Gesellschaft für Operations Research 2000)
  31. Theodore Yao Kudey-Messan-Etse (2000): Diffusionsapproximation und ihre Anwendung bei der Zugangssteuerung von Übertragungsnetzwerken
  32. Christian Jastroch (2001): Die Bedeutung von Power-Tail Verteilungsfunktionen für die Modellierung von Bedienungssystemen
  33. Eik Vettorazi (2001): Korrelationsstrukturen in Jackson - Netzwerken
  34. Martin Voigt (2002): Asymptotisches Verhalten zyklischer Netzwerke in diskreter Zeit
  35. Cornelia Sauer (2002): Netzwerke von Warteschlangen über Graphen mit ausfallenden Knoten (Ausgezeichnet mit dem Diplomarbeitspreis 2002 des Fachausschusses Messung, Modellierung und Bewertung von Rechensystemen der Gesellschaft für Informatik (GI) und der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im VDE), erschienen in Auszügen als:
    Cornelia Sauer, Hans Daduna: Availability Formulas and Performance Measures for Separable Degradable Networks
    Economic Quality Control 18, 165 - 194, 2003
  36. Kersten Eckert (2003): Bediensysteme in diskreter Zeit und ihre Netzwerke
  37. Andre Mundt (2003): Die Ruinwahrscheinlichkeit im Sparre Andersen-Modell mit heavy-tailed Zwischenschadenszeiten
  38. Wilfried Seifert (2005): Der BCD Ansatz für Warteschlangen und Netzwerke
  39. Elvan Can (2005): Ruinwahrscheinlichkeit bei abhängigen Schadenhöhen
  40. Birte Drewes (2006): Stochastische Lagerhaltungsmodelle mit kontinuierlicher Kontrolle und Lost Sales
  41. Nicole Leder (2006): Deviationsmatrix für homogene Markovprozesse in stetiger Zeit mit diskretem Zustandsraum: Theorie und Anwendung auf Warteschlangensysteme
  42. Simona Dittrich-Knüppel (2007): Quantilschätzungen bei stochastischen Simulationen von Warteschlangennetzwerken
  43. Daniel Mahnke (2007): Quantilschätzungen bei stochastischen Simulationen von Warteschlangennetzwerken
  44. Jens Wüpper (2007): Quantilschätzungen bei stochastischen Simulationen von Warteschlangennetzwerken
  45. Marten Holst (2007): Stochastische Netzwerke in diskreter Zeit mit Blockierungen, erschienen in Auszügen in:
    Hans Daduna, Marten Holst: Customer oriented performance measures for packet transmission in a ring network with blocking
    in: (eds.): Proceedings of the GI/ITG Conference on Measuring, Modelling and Evaluation of Computer and Communications Systems , 2008, 223 -236, 2008
  46. Vanessa Lange (2007): Das Weber-Problem in Netzwerken von Warteschlangen
  47. Ireen Middelhuss (2008): Analyse des Customized Lead Time (CLT) Prozesses bei Airbus
  48. Jennifer Mylosz (2008): Nicht-ergodische Jackson-Netze mit unzuverlässigen Knoten, (Ausgezeichnet mit dem Diplomarbeitspreis 2010 des Fachausschusses Messung, Modellierung und Bewertung von Rechensystemen der Gesellschaft für Informatik (GI) und der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im VDE), erschienen in Auszügen als:
    Jennifer Mylosz, Hans Daduna: On the behavior of stable subnetworks in non-ergodic networks with unreliable nodes
    Computer Networks 53 (8), 1249-1263, 2009
  49. Janja Nahrstaedt (2008): Stochastische Populationsmodelle und Konvergenz zu stabilen Populationen
  50. Henry Boge (2008): Zyklische Netzwerke mit beschränkten Warteräumen in stetiger und diskreter Zeit
  51. Moritz Schauer (2008): Monotonie und Assoziation von Diffusionsprozessen
  52. Oliver Mecking (2008): Exponentielle Warteschlangen - und Bediensysteme unter dem Halfin - Whitt - Regime
  53. Katrin Hagestedt (2009): Measuring credit risk under consideration of concentration effects in credit risk portfolios (Zusammenarbeit mit Deutsche Bundesbank)
  54. Ole Stenzel (2009): Verweilzeitasymptotik in Gordon-Newell Netzen mit mehreren Bottleneck-Stationen, erschienen in Auszügen als:
    Ole Stenzel, Hans Daduna: Weak convergence limits for closed cyclic networks of queues with multiple bottleneck nodes
    Journal of Applied Probability 49 (1), 60-83, 2012;
  55. Nina Eimers (2009): Kelly Netzwerke mit unzuverlässigen Bedienungssystemen und Permutationen
  56. Nha-Nghi Huynh (2009): Stochastische Modelle für Produktions- und Lagerhaltungssysteme unter Base-Stock Politiken (Staasexamensarbeit)
  57. Nha-Nghi Huynh (2010): Stochastische Modelle für Produktions- und Lagerhaltungssysteme unter Base-Stock Politiken (Diplomarbeit), erscheint in Auszügen als:
    Nha-Nghi de la Cruz, Hans Daduna: Monotonicity of Base Stock Policies, Operations Research Letters, 2016
  58. David Meisch (2010): Warteschlangensysteme in diskreter Zeit mit unzuverlässigen Knoten und Konvergenz zum Gleichgewicht
  59. Jan-Andre König (2010): Modellierung von Produktionssystemen mit Ausfall und Reparatur: Flussmodelle und diskrete Teile
  60. Carsten Schnoor (2010): Local properties of growing stochastic networks, (Ausgezeichnet mit dem Diplomarbeitspreis 2012 des Fachausschusses Messung, Modellierung und Bewertung von Rechensystemen der Gesellschaft für Informatik (GI) und der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im VDE),
  61. Adam Dybulla (2010): Ein stochastisches Modell zur Beschreibung direkter Austauschverhältnisse zwischen Akteuren (Staatsexamensarbeit)
  62. Ines Kreutzfeldt (2010): Unzuverlässige Bediensysteme mit totalem Kundenverlust bei Ausfall und partiellem Kundenverlust während der Reparatur
  63. Adam Dybulla (2011): Ein stochastisches Modell für die Entwicklung sozialer Netzwerke - Stabilität und Langzeitverhalten
  64. Christian Kröner (2012): Das Skorohod-Problem und seine Anwendung auf Warteschlangensysteme (Staatsexamensarbeit)
  65. Robert Wernecke (2012): Jackson Network Models for Wireless Sensor Networks
  66. Katharina Rohde (2012): Ergodizitätskoeffizienten für stochastisch monotone Markov Ketten
  67. Fabian Kück (2012): Dynamik zufälliger Netzwerke
  68. Sonja Otten (2012): Integrated models for queueing and inventory problems
  69. Christian Kröner (2013): Mehrdimensionale Reflektionsabbildungen: Strukturuntersuchung und Anwendung auf Netzwerke von Warteschlangen
  70. Lennart Quoos (2013): Risk sharing networks
  71. Lars Peter Saul (2013): Mean field analysis for systems of stochastic networks
  72. Alexander Schwoch (2014): The value of information for admission control to queues and networks
  73. Lena Lemcke (2014): Strong stationary times and duality for Markov processes on partially ordered state space
  74. Anna Haber (2014): Verallgemeinerte Semi-Markov-Prozesse zur Modellierung eines Warteschlangennetzes mit Klassen und altersabhängigem Routing als stochastisches Modell für Telekommunikationsnetze
  75. Arne Schulz (2015): Stabilität mehrdimensionaler Markov-Ketten

Von mir betreute und inzwischen abgeschlossene Dissertationen:

  1. Christian Raabe (1990): Stochastische Modelle für den Kreisverkehr (Technische Universität Darmstadt - Mitbetreuung)
  2. Bernd Heidergott (1996): Pfadanalyse stochastischer Netzwerke
  3. Anke Neumann (2000): Graphical models for shapes in images
  4. Martin Zaddach (2001): Charakterisierung, Modellierung und Transformation von Videoverkehrslasten (Fachbereich Informatik - Mitbetreuung) (Ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis 2002 des Fachausschusses Messung, Modellierung und Bewertung von Rechensystemen der Gesellschaft für Informatik (GI) und der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im VDE)
  5. Maike Schwarz (2004): Stochastic models in inventory theory (Ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der Gesellschaft für Operations Research 2005)
  6. Astrid Ruck (2005): On the asymptotics of the LRT in mixture models
  7. Cornelia Sauer (2006): Stochastic product form networks with unreliable nodes: Analysis of performance and availability (Ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis der Gesellschaft für Operations Research 2007)
  8. Christian Malchin (2008): Stochastic networks: Continuous and discrete time models
  9. Nicole Leder (2010): The deviation matrix of continuous-time Markov processes (Vrije Universiteit, Amsterdam)
  10. Jennifer Mylosz (2013): Local stabilization of non-ergodic Jackson networks with unreliable nodes
  11. Ruslan Krenzler (2016): Queueing systems in a random environment

Von mir betreute und inzwischen abgeschlossene Bachelor-Arbeiten:

  1. Christiane Gottschalk (2003): Der eindimensionale Kohonen-Algorithmus
  2. Christian Maaß (2009): Lagerhaltung in unzuverlässigen Produktionssystemen
  3. Sonja Otten (2009): Die Maximum-Entropie-Methode mit Anwendung auf Warteschlangensysteme
  4. Katharina Rohde (2009): Quasi-stationäre Verteilungen für Markov Ketten in diskreter Zeit mit diskretem Zustandsraum
  5. Lennart Quoos (2009): Modellierung von Ausfallrisiko in Netzwerken
  6. Benjamin Boakye-Nyarko (2009): Nachfragevariabilität in Lagerhaltungsmodellen
  7. Andreas Maier (2010): Geometrische Ergodizität homogener Markov Ketten mit Anwendung auf Netzwerke von Warteschlangen
  8. Anne Bastian (2010): Diffusion in social networks: Impact of networks' structure and diffusion characteristics on stationary behavior
  9. Fabian Kück (2010): Bedingte asymptotische Verteilungen für divergente Markov Ketten
  10. Lars Peter Saul (2010): Monotonieeigenschaften von Netzwerken und Diffusionsgeschwindigkeit, erschienen in Auszügen als:
    Daduna, Hans and Saul, Lars Peter: Availability in large networks: Global characteristics from local unreliability properties
    in: Schmitt, J. (ed.): Proceedings of the 16th International GI/ITG Conference on Measurement, Modelling and Evaluation of Computing Systems and Dependability and Fault Tolerance, Lecture Notes in Computer Science 7201, 1-15, Springer Berlin 2012
  11. Dimitrij Hellmann (2010): Stochastische Netzwerke mit positiven und negativen Kunden
  12. Fabian Schulenburg (2010): Bestimmung effektiver Bandbreiten in Systemen mit Mehrklassenverkehr
  13. Lena Lemcke (2011): Reversible Interaktionsprozesse
  14. Alexander Schwoch (2011): Restriktion des Zustandsraumes bei stochastischen Prozessen mit Anwendung auf Warteschlangensysteme
  15. Martina Martinova (2011): Knoten mit ununterbrocher Ladung in Netzwerken von Warteschlangen
  16. Stefan Dombrowski (2011): Modellierung und Evaluation eines Lagerhaltungssystems durch ein stochastisches Netzwerk mit Produktform Gleichgewicht
  17. Alexander Ohlandt (2011): Dynamische stochastische Spiele
  18. Denis Riegert (2011): Asymptotische Varianz des Abgangsstroms aus einem exponentiellen Bediensystem mit endlichem Warteraum
  19. Maria Mohr (2011): Abschätzung der Konvergenzgeschwindigkeit für Geburts- und Todesprozesse
  20. Anna-Lena Schunck (2011): Konvergenz zum Gleichgewicht für Geburts- und Todesprozesse
  21. Denise Woelki (2012): Reihenentwicklungen für Markov Ketten zur Approximation von Kenngrössen der stationären Verteilung
  22. Daniel Ebel (2012): Die PASTA-Eigenschaft für Ankunftsprozesse
  23. Roman Gulyayev (2012): Untersuchung des M/G/1/oo-FCFS mit Martingalmethoden
  24. Sahra Wriede (2012): Analyse eines kontrollierten Wartesystems und Optimierung der Kontrollprozedur
  25. Diemo Ruhnow (2012): Zur Monotoniestruktur reversibler Markovscher Ketten
  26. Luca Gührs (2012): Bediensysteme mit Prioritäten
  27. Mete Karabulut (2012): Perturbationsanalyse für reversible Markov Prozesse
  28. Andre Willert (2012): Markov Ketten auf gerichteten Graphen
  29. Katja Peleikis (2012): Levy Prozesse und Verzweigungsprozesse
  30. Sebastian Bosse (2013): M/G/k Verlustsysteme mit Gruppenankünften und Gruppenabgängen
  31. Simona Dittrich-Knüppel (2015): Quantilschätzungen bei stochastischen Simulationen von Warteschlangennetzwerken

Letzte Aktualisierung: 27. 11. 2016
Zurück zu meiner Home Page.