Schriftzug: Fachbereich Mathematik 

Wie viel Mathe steckt an Deiner Pinnwand?

...finde es heraus bei GIRLS GO MATH



.

Mathematiktag für Schülerinnen der Jahrgangsstufen 10-13

- Öffentliche Veranstaltung -

Der Fachbereich Mathematik lädt einmal im Jahr alle Schülerinnen der Jahrgangstufen 10-12 (8-st. Gymnasium) und 11-13 (9-st. Gymnasium) herzlich ein, einen Einblick in die faszinierende Welt der Mathematik zu gewinnen.




Der nächste Mathematiktag findet am Samstag, den 21. März 2015 von 13 bis 18 Uhr statt.

Veranstaltungsort: Hörsaal 4 (H4) im Geomatikum, Bundesstraße 55, Hamburg.

Bitte Stifte, Lineal, Zirkel und Papier mitbringen!



Hier geht es zur Anmeldung.

Anmeldeschluss ist der 19. März 2015.


Fragen, Anregungen oder Themenwünsche per Email an: girlsgo "at" math.uni-hamburg.de



Wozu Girls Go Math?

Mathematik an der Universität unterscheidet sich maßgeblich von jener an der Schule. Wir möchten Euch einige Zweige "unserer" Mathematik vorstellen. Einerseits, um die Entscheidung für ein Mathematikstudium zu erleichtern, aber vor allem, um Euch neugierig zu machen, wieviel mehr Mathematik sein kann: Schönheit, Abstraktion, Einfachheit, Struktur - und eine Sprache, mit der wir die Welt um uns genauer beschreiben und besser verstehen können.


Ungefährer Ablauf

13 bis 14 Uhr   Begrüßung
14 bis 17 Uhr   Gruppenarbeit mit Kaffeepause(n)
17 bis 18 Uhr   Informationen zum Mathematikstudium, Fragerunde, Verabschiedung


Einheiten:

Wir bieten 3-stündige Einheiten an, in denen ihr in Gruppen Mathematik an der Universität kennen lernen könnt. Je nach Teilnehmerinnenzahl kann es aber sein, dass nicht alle angebotenen Einheiten tatsächlich stattfinden. Es kann nur an einer Einheit teilgenommen werden. Folgende Einheiten gehören zu unserem Angebot:
  • 3 + 2 = 3 - 2 Ist das möglich? - Eine Einführung in die Gruppentheorie
  • Gewusst wie! - Mathematische Probleme mit Software lösen
  • Das ist dem Zufall überlassen, oder?! - Einführung in die Stochastik
  • Geometrie - alles eine Frage der Perspektive?
  • Mathematik mal ohne Zahlen - Eine Einführung in die Graphentheorie
  • Gut gehütete Geheimnisse - Mathematik in der Kryptographie
  • Mathematik und Wirklichkeit - Eine Einführung in die Modellierung

Kurzbeschreibung der Einheiten:

Im Folgenden findet Ihr Kurzbeschreibungen der verschiedenen Einheiten. Bei der Anmeldung habt ihr die Möglichkeit, bis zu drei Einheiten anzugeben, die euch besonders interessieren. Bitte beachtet, dass alle Einheiten parallel stattfinden und ihr somit nur an einer teilnehmen könnt.


gruppentheorie

3 + 2 = 3 - 2 Ist das möglich? - Eine Einführung in die Gruppentheorie

Schon als kleine Kinder lernten wir: 3+2=5. Aber ist das wirklich so? Stell dir vor, du sitzt mit deinen Freundinnen in einer Runde mit 4 nummerierten Stühlen. Nun rückst du von Platz 3 aus - egal in welche Richtung - 2 Plätze weiter und landest so auf Platz 1. Also gilt offensichtlich 3+2=1=3-2.
Dann gibt es ja aber bestimmt auch noch Beispiele, in denen 3+2=0 oder 3+2=2 richtig sein könnte. Wie auch immer das Ergebnis ausfällt, viel interessanter ist oft der Weg dorthin, also die Rechnung. Deshalb gibt es dafür sogar einen ganz eigenen Bereich in der Mathematik, nämlich die Gruppentheorie.
Wir möchten euch in unserer Übungseinheit zeigen, was es mit diesen Gruppen auf sich hat und lernen, wie wir damit unter anderem obige Ergebnisse widerspruchsfrei herleiten können.


software

Gewusst wie! - Mathematische Probleme mit Software lösen

Schon im Grundschulalter lernen wir mit Computern umzugehen - heutzutage sind sie nicht mehr wegzudenken. Auch die Mathematik hat reichlich Verwendung für sie. Wir möchten euch zeigen, wie und wo uns der Computer Arbeit abnehmen und erleichtern kann. Ob Funktionenschar, Ableitung komplizierter Funktionen oder Lösen von Gleichungssystemen - das Programm Maple rechnet für euch. Gemeinsam mit euch möchten wir in die Möglichkeiten dieses Programms hereinschnuppern.
Hinweis: Es sind weder Vorkenntnisse in irgendeinem Programm noch in irgendeiner Programmiersprache erforderlich. Wer mit Tastatur und Maus umgehen kann, bringt alles mit, um an dieser Einheit teilnehmen zu können.


stochastik

Das ist dem Zufall überlassen, oder?! - Einführung in die Stochastik

Nie würfele ich die Zahl, die ich brauche! Wie viele Leute muss ich denn noch nach dem Weg fragen, bevor mir jemand helfen kann? Wieso verliere ich bei "Stein-Schere-Papier" jedes Mal und was hat es mit dem Brunnen auf sich?!
Ziel dieser Einheit ist es, einen Einblick in die mathematischen Hintergründe zufälliger Vorgänge zu gewinnen und so möglichst gute Entscheidungen zu fällen. Um diese Vorgänge mathematisch beschreiben zu können, werden zunächst die grundlegenden Begriffe der Wahrscheinlichkeitsrechnung (Stochastik) besprochen. Mit Hilfe dieser Begriffe werden verschiedene Problemstellungen untersucht. Am Schluss der Einheit werden wir eine mathematische und spieltheoretische Analyse des beliebten "Stein-Schere-Papier"-Spiels durchführen.


geometrie

Geometrie - alles eine Frage der Perspektive?

Können sich parallele Geraden schneiden? Versteht man unter einer Geraden immer eine gerade Linie? Oder könnte man statt "Punkte, Geraden und Ebenen" jederzeit auch "Tische, Stühle und Bierseidel" sagen?
Schon die alten Griechen beschäftigten sich mit verschiedenen geometrischen Problemstellungen, schon damals spielte Geometrie eine wichtige Rolle im Alltag und faszinierte die Philosophen.
Wir werden uns unter anderem einige wichtige Sätze der Geometrie in Erinnerung rufen und diese anhand einfacher mathematischer Beweistechniken auseinander nehmen. Vor allem werden wir herausfinden, wie abstrakte Mathematik anschaulich gemacht werden kann.


graphentheorie

Mathematik mal ohne Zahlen - Eine Einführung in die Graphentheorie

Kann ein Pferd (Springer) ein Schachbrett so ablaufen, dass jedes Feld genau ein Mal besucht wird? Ist es möglich, in einer Tanzschule jeden Teilnehmer in einem Tanzpaar unterzubringen, wenn nicht jeder Mann mit jeder Frau (und umgekehrt) tanzen möchte? Wieso kann man das Haus vom Nikolaus zeichnen, ohne den Stift abzusetzen? Und warum scheitern jegliche Versuche, wenn man mit dem Zeichnen bei der Spitze des Hauses beginnt?
Dies sind nur einige Beispiele, die sich mit Hilfe der Graphentheorie untersuchen lassen. Graphen in diesem Sinn haben nichts mit den aus der Schule bekannten Funktionsgraphen zu tun. Es handelt sich vielmehr um eine eigene und sehr interessante Spielart der Mathematik, die ganz ohne Zahlen auskommt. Wir wollen gemeinsam einen kleinen Einstieg in dieses Gebiet wagen. Für dieses Modul wird kein spezielles Schulwissen benötigt, lediglich ein wenig Mut, sich auf eine neue Art von Mathematik einzulassen.


kryptographie

Gut gehütete Geheimnisse - Mathematik in der Kryptographie

Deine beste Freundin will dir im Matheunterricht etwas mitteilen. Das Problem: Der aufmerksame Lehrer! Also bekommst du die folgende Nachricht: YSX CQW FOJXQWEHQI. Verstehst du sie?
Wir begeben uns in dieser Einheit auf eine Reise durch die Kryptographie und werden in die Kunst des Verschlüsselns und des Entschlüsselns eingeführt. Dabei erfahren wir, wie intuitiv, spannend und alltagsbezogen die Mathematik, die über den Schulstoff hinausgeht, sein kann.


modellierung

Mathematik und Wirklichkeit - Eine Einführung in die Modellierung

Wie breitet sich eine ansteckende Krankheit aus und wann wird sie zu einer Epidemie? Und wie kann man das ganze mathematisch sinnvoll modellieren?
In dieser Einheit werden wir verschiedene Modelle zur Beschreibung einer Epidemie kennenlernen und mathematisch analysieren.


modellierung

Eine riskante Angelegenheit? – Einführung in die Risikotheorie

Wie viel Risiko verträgst Du? Warum sollte jemand ein gewisses Risiko für Dich übernehmen wollen? Ist er solidarisch oder gewinnorientiert? Riskiert er damit seinen Ruin? Zur Risikotheorie gehört insbesondere das Gebiet der Versicherungsmathematik. Diese zählt zu einer der ältesten mathematischen Disziplinen, und zwar aufgrund ihrer großen wirtschaftlichen und sozialpolitischen Bedeutung. Denk doch mal an das Brandrisiko eines Gebäudes, Autoschäden nach einem Hagel oder an Deine Altersrente. Wieso wird eigentlich das Nichtbestehen einer Klausur nicht versichert? In dieser Übungseinheit wird die zufällige "Schadenhöhe" mit mathematischem Werkzeug erfasst, um danach ihren Preis zu bestimmen, und das ganz ohne Einmaleins.



Habt ihr Fragen, Anregungen, Wünsche? Einfach eine Email an: girlsgo "at" math.uni-hamburg.de



 
  Seitenanfang  Impressum 2015-02-19, wwwmath (WL)