Schriftzug: Fachbereich Mathematik 
  UHH > Fakultäten > MIN-Fakultät > Mathematik > Bereiche > Diskrete Mathematik   Sitemap Suchen Hilfe there is no english version of this page  



Forschungsschwerpunkt Diskrete Mathematik


Studienplanhilfe: Wie plane ich mein Studium? Wer Interesse an einer Vertiefung im Bereich der Diskreten Mathematik hat, insbesondere in der Graphentheorie, findet hier eine Anleitung zur optimalen Planung des Studiums.

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2017

Zielgruppe
Art der LV
Titel der LV Veranstalter
Bachelor
Vorlesung
[65-065] Graphentheorie
Bowler
Bachelor
Vorlesung
[65-222] Diskrete Mathematik
Stavropoulos
Master
Vorlesung
[65-421] Ausgewählte Themen der Hypergraphen
Reiher
Master
Seminar
[65-522] Seminar über Matroide und den Satz von Aharoni und Berger
Bowler
Master
Seminar
[65-622] Forschungsseminar über Diskrete Mathematik
Diestel
Master
Seminar
[65-624] Forschungsseminar über Extremale Kombinatorik
Reiher/Schacht


Regelmäßig angebotene Lehrveranstaltungen

Zielgruppe 1 Art der LV
Titel oder Inhalt der LV Häufigkeit
Bachelor Proseminar
Proseminar Graphentheorie
häufiger im SS

Grundlegende Vorlesung Graphentheorie1 jährlich im SS

Einführende Vorlesung Diskrete Mathematik jährlich im SS

Ergänzende Vorlesung Kombinatorische Optimierung3 jährlich im WS

Ergänzende Vorlesung Einführung in die Logik und Mengenlehre alle 3-4 Semester

Seminar
Seminar Graphentheorie
jährlich im WS
Bachelor Lehramt4 Einführende Vorlesung Diskrete Mathematik jährlich im SS
Master
Weiterführende Vorlesung
Graphentheorie II (4SWS)
jährlich im WS

Vertiefende Vorlesungen Graphentheorie1; wechselnde Themen siehe Liste2 jedes Semester

Vertiefende Vorlesung Matroidtheorie
alle 3-4 Semester

Ergänzende Vorlesungen
Themen aus der Logik, Mengenlehre, Modelltheorie
alle 3-4 Semester

Ergänzende Vorlesungen Algebraische oder topologische Aspekte der Graphentheorie und Kombinatorik
jährlich

Seminare
Graphentheorie, wechselnde Themen
jedes Semester

Forschungsseminar
Arbeitsgemeinschaft Diskrete Mathematik
jedes Semester

1) Vertiefende Vorlesungen des Master-Programms zur Spezialisierungsrichtung "Diskrete Mathematik" setzen in Hamburg in der Regel alle die Bachelor-Vorlesung Graphentheorie voraus. Diese setzt ihrerseits nicht die Vorlesung Diskrete Mathematik voraus: letztere ist eine willkommene Ergänzung, wendet sich aber auch an Studenten, die ihren Schwerpunkt außerhalb der Diskreten Mathematik wählen und einen Einblick in dieses Fach gewinnen wollen. Studenten mit Studienziel Master empfehlen wir, die Graphentheorie im 4. Semester des Bachelor-Studiums zu hören. Mehr dazu bei den Tips zur Studienplanung.

2) Wir bieten in jedem Semester eine vertiefende Vorlesung an, die gewöhnlich auf der Graphentheorie aufbaut. Typische Themen sind: Extremale Graphentheorie, Zufällige Diskrete Strukturen, Unendliche Graphentheorie, Minorentheorie, Algebraische Graphentheorie, Matroidtheorie.

3) Die Vorlesung Kombinatorische Optimierung begründet keine eigene Vertiefungsrichtung im Master.

4) Die Vorlesung Diskrete Mathematik wurde besonders für Lehramtsstudenten konzipiert, steht aber allen Bachelor-Studenten offen.


 
  Seitenanfang  Impressum 2017-04-05, wwwmath (MJ)