Promotionskolloquium im Rahmen des Colloquium Logicum der DVMLG (PhD Colloquium)

Im Rahmen des alle 2 Jahre stattfindenden Colloquium Logicum gibt es seit 2002 ein Promotionskolloquium (genannt PhD Colloquium), in dem besonders herausragende Promotionen im Bereich der Logik vorgestellt werden. Die Mitglieder der DVMLG nominieren Kandidaten, aus denen dann die Redner vom Programmkomitee des Colloquium Logicum ausgewäht werden.

Liste der eingeladenen Vortragenden seit 2002.

The previous speakers of the PhD colloquium (2002 to 2010) were
2002 Matthias Aschenbrenner (UIUC; jetzt: Professor of Mathematics an der UCLA)
Stephan Kreutzer (RWTH Aachen; jetzt: Professor for Logic and Semantics an der TU Berlin)
Michael Möllerfeld (WWU Münster)
2004 Joost Joosten (U Utrecht; jetzt: Senior Researcher an der U Barcelona)
Jan Reimann (RKU Heidelberg; jetzt: Assistant Professor of Mathematics an der Penn State U)
2006 Dietmar Berwanger (RWTH Aachen; jetzt: Chargé de Recherche am LSV, Cachan)
Dieter Probst (U Bern; jetzt: Research Assistant an der U Bern)
Andrea Reichenberger (U Paderborn; jetzt: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der U Paderborn)
Katherine Thompson (UEA)
2008 Philipp Schlicht (WWU Münster; jetzt: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der RhFWU Bonn)
2010 Eyvind Briseid (TU Darmstadt; jetzt: Førsteamanuensis = Associate Professor an der Høgskolen i Oslo og Akershus)
Daisuke Ikegami (U Amsterdam; jetzt: Assistant Professor an der Tokyo Denki University)
David Schrittesser (U Wien; jetzt: Postdoc an der U Kopenhagen)
Christoph Weiss (LMU München)
2012 Oliver Friedmann (LMU München)
Peter Holy (U Wien; jetzt: postdoc an der RhFWU Bonn)
Alexander Kreuzer (TU Darmstadt; jetzt: Research Fellow an der NU Singapore)
Philipp Lücke (WWU Münster; jetzt: postdoc an der RhFWU Bonn)
Arno Pauly (U Cambridge; jetzt: postdoc an der U Libre de Bruxelles)
2014 Dominik Adolf (WWU Münster; jetzt: postdoc an der UC Berkeley)
Marcos Cramer (RhFWU Bonn; jetzt: Research Associate an der U Luxembourg)
Tomer Kotek (Technion; jetzt: Postdoc an der TU Wien)
Davide Rinaldi (LMU München; jetzt: Research Fellow an der U Leeds)
2016 Dominik Klein (U Tilburg; jetzt: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den U Bamberg & Bayreuth)
Daniel Körnlein (TU Darmstadt)